14.10.2018

mD-Jugend 1 (Jg. 2006/07)

Toller Ausflug nach Hannover mit erfolgreicher Auslosung

Bestens aufgelegt und mit spannender Erwartung haben sich am vergangenen Samstag die männliche D1-Jugend, deren Betreuer und begleitende Eltern am Euregium getroffen, um einen gemeinsamen Abend in Hannover zu verbringen. Die Bullis waren vollgetankt und mit allerlei leckeren Sachen für die lange Fahrt bestückt. Ein kulinarischer Besuch auf der Rückfahrt in einem schottisch klingendem Edelrestaurant mit rot-gelbem Logo nahe einer Autobahn war ebenfalls fest eingeplant.
 
Grund der Reise war die Auslosung der teilnehmenden Mannschaften für die „Mini-WM" – ein großartiges Turnier für D-Jugend Mannschaften des HSV Hannover – im Rahmen des Drittligaspieles HSV Hannover gegen den VFL Potsdam.
 
Das Konzept der „Mini-WM" ist so einfach wie grandios. Die Jungs spielen die bevorstehende Männer WM in Deutschland und Dänemark schon mal vorab. Jeder teilnehmende Verein repräsentiert ein anderes Land. Gespielt wird im selben Modus wie bei den Großen. Und ein großer deutscher Ausrüster sponsort die Trikots, so dass jede Mannschaft in den Originaltrikots, bzw. in den Originalfarben aufläuft.
Auch das Rahmenprogramm und die Unterbringung sind perfekt organisiert. So wohnen zum Beispiel alle auswärtigen Mannschaften im selben Hotel. Was eindrucksvoll beweist, dass es den Veranstaltern nicht nur um den sportlichen Wert des Turnieres geht, sondern auch der soziale Aspekt eine große Bedeutung hat.

Alle näheren Infos findet ihr im folgenden Link: http://www.handball-mini-em.de/

Für unsere Jungs hat sich der Ausflug auf alle Fälle gelohnt. Wir wurden in Gruppe A gelost und repräsentieren Russland. Unsere Gegner in der Vorrunde heißen also Frankreich (GIW Meerhandball), Deutschland (JSG Weserbergland), Serbien (JSG Rheinbach/Königsdorf), Brasilien (HSG Eckbachtal sowie Südkorea (HSG Grönegau Melle). Eine „Hammer Gruppe", wie man im Journalistenjargon so schön sagt. Aber selbstverständlich nehmen wir die Herausforderung an und fahren ausgezeichnet vorbereitet und wahrscheinlich mit großer Fan Unterstützung am ersten Januarwochenende nach Hannover.
 
Falls jemand einen engeren Kontakt zur Führung des russischen Handballverbandes hat, bitte kontaktieren und die entsprechenden Erfolgsprämien aushandeln.
 
Die Heimfahrt verlief dann ohne große Komplikationen. Auch die Bullis wurden sauber hinterlassen. Großartig Jungs! Die Reisegruppe erreichte Nordhorn schließlich um halb eins, erschöpft, aber glücklich. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an den Verein, der uns die Bullis zur Verfügung gestellt hat. Und vor allem – Danke! – an alle Eltern. Ohne euch wäre das alles gar nicht möglich.Das Spiel HSV Hannover gegen den VFL Potsdam endete 31:26.
 
Für die HSG Nordhorn on Tour waren: Sem Ter Stal, Jonas Lübberman, Mirco Kuipers, Ole Riedel, Joel Dorenbus, Nico Kamps, Leon Kamps, Finn Amegashie, Tim Büter, Felix Löpker, Rufus (der Cousin von Ole Riedel), Andre Riedel, Sylvan Amegashie, Tim Malte Nienhuis, Malte Alexy und Christian Eppensteiner

zur Artikelauswahl

Tabelle

1. FC Schüttorf 09

2:0

2. HSG Nordhorn e.V.

2:0

3. TuS Haren

2:0

4. SV Sigiltra Sögel

0:2

5. SG Lingen-Lohne

0:2

6. TV Meppen

0:2

Nächstes Spiel

17.11.2018 17:15

SV Sigiltra Sögel

HSG Nordhorn e.V.

So spielt die Liga

10.11.2018 12:00

FC Schüttorf 09

41

TV Meppen

10

10.11.2018 13:00

TuS Haren

21

SV Sigiltra Sögel

17

11.11.2018 12:30

HSG Nordhorn e.V.

17

SG Lingen-Lohne

10

Letztes Spiel

11.11.2018 12:30

HSG Nordhorn e.V.

17

SG Lingen-Lohne

10

Besucher

Jetzt Online: 3
Heute Online: 3
Gestern Online: 700
Diesen Monat: 8071
Letzter Monat: 26552
Total: 704217