HSG 4 unterliegt beim Absteiger aus Werlte

29.01.2019

SV Sparta Werlte - HSG Nordhorn e.V. IV 24:20

20:24 Niederlage

Die junge Herren 4 der HSG Nordhorn e.V. unterliegt beim Absteiger der SV Sparta Werlte im Spitzenspiel mit 20 zu 24. Nach zuvor sechs Siegen in Serie verlor man damit auch die Tabellenführung.
In Werlte begann die junge Herren 4 zunächst konzentriert und stand wie gewohnt stark in der Abwehr. Nach 10 Minuten ist das Spiel komplett ausgeglichen gewesen (3 zu 3). In der Folge kam Welte jedoch besser ins Spiel und brach immer wieder durch die Abwehr der Nordhorner durch. Zur Halbzeit stand es dann auch folgerichtig 12 zu 6 für Werlte. Der Absteiger aus Werlte bekam im Heimspiel aber nicht nur den Support von ca 60 Zuschauern sondern auch den ein oder anderen Pfiff durch die Schiedsrichter, die eine klare Linie vermissen ließen.
In der Halbzeit gab es dann von den Trainern Malte Buscher und Mark Aufenfehn deutliche Worte. Man muss kompakter stehen und zur Not mal die Außen werfen lassen. Aufenfehn forderte zudem von der jungen Vierten ihren Mann zu stehen, die Schiedsrichter zu ignorieren und endlich dieses Topspiel anzunehmen.
In der zweiten Halbzeit war die HSG dann auch präsent und kämpfte sich Tor für Tor an Werlte ran. Nach 45 Minuten war es nur noch ein Tor,  mit dem Werlte führte (17 zu 18). Auch in dieser Phase verweigerten die Schiedsrichter der HSG die Unterstützung. ,,Wenn über 60 Minuten mit zweierlei Maß gemessen wird und unsere Spieler ohne Sanktionen in der Luft gefoult werden, dann ist es schwer auf der Bank ruhig zu bleiben. Gegen 7 Spieler können wir gewinnen, gegen 9 haben wir keine Chance.", so Malte Buscher nachdem Spiel zur Schiedsrichterleistung.
Mit Hilfe der Schiedsrichter und der größeren Erfahrung setzte sich Werlte dann aber nochmal ab und ließ die junge Herren 4, die dann das Risiko erhöhte und schneller Abschloss nicht mehr rankommen. Am Ende gewann Werlte das Topspiel sicherlich nicht unverdient. ,,Sich hier nochmal ranzukämpfen und jederzeit an sich zu glauben, macht mich stolz und zeigt die Entwicklung unserer jungen Mannschaft. Hinten waren wir solide vorne müssen wir besser werden. Zu den Schiedsrichtern sag ich heute mal nichts, wenn wir über 60 Minuten wie in der zweiten Halbzeit spielen, gewinnen wir hier trotzdem.", so Aufenfehn. Bester Torschütze der HSG war Patrick Nykamp mit 8 Toren. Am 16.02. hat die junge Herren 4 die Chance auf Revanche und empfängt Werlte im nächsten Heimspiel um 17.30 Uhr. 


Zum Team gehörten:


M. Nykamp (2), Aljeji, Aufenfehn, Vos (2), Arends, Eggers (2), Aufenfehn,  Hans (2), Broek (2), P. Nykamp (8), Stegink, Döhe (1), Bonke (1), Bziuk

zur Artikelauswahl

Tabelle

1. SG Neuenhaus/Uelse.

15:5

2. SV Sparta Werlte

12:2

3. HSG Nordhorn e.V. IV

12:8

4. SC Union Emlichhei.

11:7

5. SV Blau-Weiß Dör.

8:8

6. SV Sigiltra Sögel

6:12

7. DJK Eintracht Pape.

2:12

8. HSG Nordhorn e.V. V

2:14

Nächstes Spiel

02.03.2019 15:30

SV Blau-Weiß Dörpen

HSG Nordhorn e.V. IV

So spielt die Liga

09.02.2019 18:00

SV Sparta Werlte

31

SG Neuenhaus/Uelsen III

25

09.02.2019 19:45

SV Sigiltra Sögel

21

HSG Nordhorn e.V. V

35

16.02.2019 17:30

HSG Nordhorn e.V. IV

25

SV Sparta Werlte

28

16.02.2019 18:30

SC Union Emlichheim II

26

HSG Nordhorn e.V. V

14

16.02.2019 19:30

SG Neuenhaus/Uelsen III

25

SV Blau-Weiß Dörpen

15

Letztes Spiel

16.02.2019 17:30

HSG Nordhorn e.V. IV

25

SV Sparta Werlte

28

Sponsoren

Tierpark NordhornAutohaus Jansen-WoltersMarktkauf

Besucher

Jetzt Online: 5
Heute Online: 198
Gestern Online: 706
Diesen Monat: 15603
Letzter Monat: 23919
Total: 780957